free web tracker
Winterherz Top 100 Gothic Toplist by nachtwelten Bannerexchange by darkvampires.de Hier gehts zur neuen Topliste Somnium - Top 150
User Kontrollpaneel Registrieren Sie sich! Zeige alle registrierten Mitglieder Suchen im Forum Hilfe benötigt?
~*~ Die Foren der Phoenix Noctulus ~*~
Kultur: Lyrik
Tabuthema (gerade Text 2 ist interessant...)
Neues Topic Antworten
Autor Thread
PhoenixNoctulus
Administratorin

Registriert: Dez 2004
Beiträge: 1089
IP: Geloggt

Profil von PhoenixNoctulus anzeigen Homepage PhoenixNoctulus besuchen! Klicke hier um eine E-Mail zu senden an PhoenixNoctulus Abkürzung zu ausgeschriebenem Text konvertieren Editieren/löschen Antworten mit Quote

Beitrag vom Montag, Januar 17, 2005 @ 19:24

Es ist alles eitel
Andreas Gryphius (1616-1664)

Du siehst, wohin du siehst, nur eitelkeit auf erden.
Was dieser heute baut, reißt jener morgen ein;
Wo ietzundt städte stehn, wird eine Wiese seyn,
Auf der ein schäfers kind wird spielen mit den herden;

Was itzundt prächtig blüth, sol bald zutreten werden;
Was itzt so pocht und trotzt, ist morgen asch und bein;
Nichts ist, das ewig sey, kein ertz, kein marmorstein.
Jetzt lacht das glück uns an, bald donnern die beschwerden.

Der hohen thaten ruhm muß wie ein traum vergehn.
Soll denn das spiel der zeit, der leichte mensch bestehn?
Ach, was ist alles diß, was wir vor köstlich achten,

Als schlechte nichtigkeit, als schatten, staub und Wind,
Als eine wiesen blum, die man nicht wieder find't!
Noch wil, was ewig ist, kein einig mensch betracht

Ein Tod
Marie Luise Kaschnitz (1901-1974)

Wenn einer sich vornähme, das Wort Tod nicht mehr zu benützen, auch kein anderes, das mit dem Tod zusammenhängt, mit dem Menschentod oder mit dem Sterben der Natur. Ein ganzes Buch würde er schreiben, ein Buch ohne Tode, ohne Angst vor dem Sterben, ohne Vermissen der Toten, die natürlich auch nicht vorkommen dürften ebenso wenig wie Friedhöfe, sterbende Häuser, tödliche Waffen, Autounfälle, Mord. Es hätte es nicht leicht, dieser Schreibende, jeden Augenblick müsst er sich zur Ordnung rufen, etwas, das sich eingeschlichen hat, wieder austilgen, schon der Sonnenuntergang wäre gefährlich, schon ein Abschied, und das braune Blatt, das herabweht, erschrocken streicht er das braune Blatt. Nur wachsende Tage, nur Kinder und junge Leute, nur rasche Schritte, Hoffnung und Zukunft, ein schönes Buch, ein paradiesisches Buch.
(aus: Marie Luise Kaschnitz, Steht noch dahin, Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlage, 6. Aufl. 1981, S.21)

Neues Topic Antworten Forum jump:

Freund vom Topic berichten | Abbonieren | Abbonement abbestellen | Druckbare Version anzeigen

Administrative Optionen
Thread schließen | Thread verschieben | Thread löschen
Kontakt | Homepage

Forenfuchs.de - Kostenloses Forum für Ihre Homepage - Support Forum - Powered by xa-media.com
Kostenloses Forum einrichten
iphpbb.com - Kostenloses Forum - Professionelles phpbb Forum für Ihre Community
xa-board.com - Gratis Forum - Holen Sie sich Ihr kostenloses CC Forum
Netaufkleber.com - Aufkleber - Bestellen Sie Aufkleber schnell und einfach im Internet
BBoard.de - Forum Kostenlos - Richten Sie sich Ihr persönliches Forum kostenlos ein

counter by CountIT.ch
Powered by CuteCast Version 1.2
Copyright © 2001-2002 ArtsCore Studios
Deutsche Übersetzung von Inspire-world.de
Hier gehts zur Topliste Neksus Gothic Topliste Hier gehts zu -=Verlorene Seelen Top 100=- Hier gehts zur Topliste ~ Perlentau Top 100 ~ Hier gehts zur neuen Topliste
GothicParadise.de - Top100 Top 1000 Gothic-Toplist Hier gehts zur Topliste Silverdragon - Top 300
ToterEngel Top100 Hier gehts zur neuen Topliste